22. Jahrestagung

Die wissenschaftliche Leitung und Organisation hat Prof. Dr. Thomas Küpper, Vizepräsident der DFR, übernommeen

Veranstaltungszeitraum

  • 20. und 21. September 2019

Veranstaltungsort im historischen Stadtpalais

Erholungs-Gesellschaft Aachen 1837


Wir danken den Sponsoren für die freundliche Unterstützung unserer 22. Jahrestagung

  • PHARMA K Medical GmbH, Löhne | 1.000 Euro
  • Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Berlin | 1.000 Euro
  • MedPrä GmbH, Düsseldorf | 250 Euro

Offenlegung der Unterstützung mit Stand gemäß erweiterter Transparenzvorgabe des FSA-Kodex Fachkreise (§ 20 Abs.5).
Die Sponsoren-Gelder werden für Ausstellungsstand / Standmiete verwendet.

Die Hauptthemen sind

  • Aktuelle Neuerungen in der Infektionsprophylaxe
  • Notfälle auf Reise
  • Medizinische Aspekte von Großereignissen fernab Europas

Hotels in der Nähe der Erholungs-Gesellschaft

  • Novotel Aachen City | Peterstraße 66 | 52062 Aachen
    Tel. 0241 51 59 100 | E-Mail: H3557-RE@accor.com
  • Aquis Grana | Büchel 32 / Buchkremerstraße | 52062 Aachen
    Tel. 0241 44 30 | E-Mail: reservations@hotel-aquisgrana.com
  • INNSIDE by Melia Aachen | Sandkaulstr. 20 | 52062 Aachen
    Tel. 0241 510 37 0

Downloads

Programm

Anmeldung Ärztinnen und Ärzte

Anmeldung Medizinstudent/in

Veranstaltungsticket der DB

Lageplan


Call for Poster Abstracts

Arbeitsgruppen, die im Bereich der Reisemedizin oder deren Umfeld aktiv sind, sind aufgerufen, ihre Ergebnisse auf der Jahrestagung zu präsentieren. Es kann sich um Studien, Übersichten, Strategien oder interessante Fälle handeln.

Bitte ein Abstract bis zum 30.06.19 als WORD-Datei an gs@fachgesellschaft-reisemedizin.de einreichen.Das Abstract soll maximal 300 Worte umfassen und muss folgenden Aufbau haben:

  • Titel (maximal 20 Worte)
  • alle Autoren
  • Dienstadresse(n) einschließlich E-Mail zumindest einer der Autoren
  • Fragestellung
  • Material & Methoden
  • Ergebnisse
  • Schlussfolgerungen

Der Einreichende bestätigt automatisch mit der Einreichung, dass seine Ko-Autoren (sofern vorhanden) damit einverstanden sind und dass keine Interessenskonflikte vorliegen außer denen, die gegebenenfalls deklariert sind. Er erklärt mit Einreichung auch automatisch, dass keine Einwände gegen eine Veröffentlichung des Abstracts bestehen. Seitens der Gesellschaft werden alle Abstracts nur dann weiterbearbeitet, wenn zumindest einer der Autoren zur Tagung angemeldet ist.Die Autoren, deren Abstract zum Kongress angenommen worden ist, erhalten spätestens Anfang Juli alle weiteren relevanten Informationen (Format usw.)